Wie kann ich eine Raspberry Pi .h264 Videodatei zu .mp4 oder .flv konvertieren?

0
141

Sobald das Kameramodul vom Raspberry Pi ein Video aufgenommen hat, verbleibt eine H264-Rohdatei. Einige Mediaplayer können dieses Format jetzt schon abspielen. Nun soll das .h264 Format in ein allgemeines Format wie .mp4 oder .flv konvertiert werden. Eigentlich wird nur ein Wrapping der .h264 Datei in einen MP4-Container durchgeführt aber man nennt es Konvertierung.

Als erstes nehmen wir ein Video (mit dem Dateinamen video.h264) für 10 Sekunden auf:

raspivid -t 10000 -o video.h264

Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten dieses Video zu einer .mp4 bzw .flv Datei zu konvertieren. Hier wird es am Beispiel der Programme ffmpeg und gpac gezeigt. Diese Programme müssen nachträglich installiert werden.

Raspbian Software aktualisieren:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

ffmpeg

ffmpeg installieren:

sudo apt-get install ffmpeg

Konvertierung:

.mp4 Format (video.h264 -> video1.mp4)

ffmpeg -i video.h264 -vcodec copy video1.mp4

.flv Format (video.h264 -> video2.flv)

ffmpeg -i video.h264 -vcodec copy video2.flv

Es kann auch eine andere Framerate (fps) verwendet werden. Hier ein Beispiel mit 30 fps:

Aufnahme mit 30 fps:

raspivid -t 10000 -o video.h264 -fps 30

Konvertierung:

ffmpeg -r 30 -i video.h264 -vcodec copy video3.mp4
ffmpeg -r 30 -i video.h264 -vcodec copy video4.flv

gpac

gpac installieren:

sudo apt-get install gpac

Konvertierung:

.mp4 Format (video.h264 -> video5.mp4)

MP4Box -add video.h264 video5.mp4

.flv Format (video.h264 -> video6.flv)

MP4Box -add video.h264 video6.flv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Please enter your name here